Was sind ätherische Öle?
Claudia Eidenberg , 04.09.2020

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle liegen heute voll im Trend. Die Anzahl der erhältlichen Produkte und deren Anwendung hat stark zugenommen und der Markt wird immer grösser. Dabei kamen ätherische Öle bereits schon vor Jahrtausenden erstmals bei den Ägyptern zum Einsatz und wurden mit der Zeit sogar zur richtigen Handwerkskunst. Ob sie nun bei gesundheitlichen Beschwerden, zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens oder schlicht in der Küche zum Einsatz kommen: Richtig eingesetzt können ätherische Öle zu einem Mehrwert im Alltag beitragen. Damit Sie sich nicht in diesem Aroma-Dschungel verlieren, möchten wir Ihnen hier ein paar Infos und Tipps für den Einstieg in die Welt der Düfte mitgeben.

Definition und Gewinnung ätherischer Öle

Ätherische Öle sind leicht flüchtige Gemische, die aus natürlichen oder synthetischen (sprich künstlichen) Quellen hergestellt werden. In der Natur sind ätherische Öle dazu da, Schädlinge abzuhalten, nützliche Insekten anzulocken (z.B Bienen für die Bestäubung) oder dienen als Schutz vor Krankheiten (Pilz- oder Bakterienbefall).

Die heute gebräuchlichsten Arten der Gewinnung von Extrakten sind die Wasserdampfdestillation, die Extraktion oder das Auspressen der Pflanzen oder deren Bestandteile. Zu diesen zählen Blüten, Blätter, Schalen, Wurzeln, Samen aber auch Harz, Rinden und Holz.

Bei der Wasserdampfdestillation wird Wasser auf ca. 100° C erhitzt. Der Dampf zieht so die Öle aus den Pflanzen heraus. Dieser Dampf wird dann zusammen mit dem Öl aufgefangen und es entsteht eine Mischung aus Öl und Wasser. Die ätherischen Öle trennen sich nach einiger Zeit vom Wasser und können dann abgeschöpft werden.

Die Extraktion kommt bei temperaturempfindlichen Blütendüften zum Zug. Da bei einer Destillation die Wirkstoffe verloren gehen würden, stellt man diese Öle durch einen Auszug mit Lösungsmitteln her. Die Extrakte werden dabei mit Hilfe von reinem Alkohol oder Alkohol-Wasser-Mischungen aus den Pflanzen getrennt. Zum Schluss wird das Lösungsmittel wieder rausgefiltert.

Bei der Kaltpressung (Auspressen), die ausschliesslich bei Zitrusölen verwendet wird, werden die Schalen der Zitrusfrüchte nach der Reinigung zerkleinert, mit Wasser angesetzt und schliesslich geschleudert. Durch diesen Vorgang wird das ätherische Öl von den Schalen getrennt.

Da ätherische Öle nicht fettend sind, verdunsten sie sehr schnell und hinterlassen keine Rückstände.

Die häufigste Verwendung findet sich in der Kosmetik und Parfumindustrie. Daneben werden ätherische Öle aber auch in der Medizin und noch öfter in der Naturheilkunde verwendet. Und nicht zuletzt finden sie grossen Anklang in der Küche, um Speisen mit zusätzlichem Aroma aufzupeppen.

Lavendel

Unterschied natürliche vs. synthetische Öle

Unter dem Begriff „Natürliche Öle“ gibt es weitere Bezeichnungen zur Differenzierung. Diese können sich unterscheiden bei der Herkunft, Gewinnung der Extrakte, Eigenschaften und vielen weiteren Kriterien. Bei diesen Ölen stammen alle oder zumindest ein grosser Part der Bestandteile aus der Natur.

Naturreine (oder auch naturbelassene) Öle werden direkt aus nur einer Pflanze gewonnen. Bei den natürlichen Ölen können hingegen mehrere naturreine Bestandteile enthalten sein, nicht nur die der namensgebenden Pflanze.

Naturidentische Öle nehmen sich natürliche Öle zum Vorbild, werden aber synthetisch hergestellt und sind weitaus weniger komplex als die Originale, da sie meist weniger Bestandteile enthalten.

Synthetische Öle hingegen stammen aus dem Labor und werden komplett künstlich hergestellt, keine der Komponenten kommen aus der Natur.

Für die innerliche Anwendung (Inhalieren) oder auf der Haut empfehlen wir, nur naturreine oder natürliche Öle zu verwenden.

Am häufigsten verwendete Pflanzen und deren Wirkung

Weltweit existieren rund 120 ätherische Öle. Mischungen werden da noch nicht miteinberechnet. Die Auswahl ist also riesig. Daher stellen wir Ihnen hier ein paar der beliebtesten Öle vor, um Ihnen den Einstieg ein wenig zu erleichtern.

Lavendel – frisch, blumig, krautig. Gilt als Favorit zur Entspannung. Kein Wunder, da man bei dem angenehmen Duft doch gleich an blühende Felder in der Provence von Frankreich denkt. Weiter trägt Lavendel zur Stressreduktion bei und hat eine angstlindernde Wirkung.

Eukalyptus – frisch, krautig, kampferartig. Wirkt kühlend, stärkend bei Schnupfen, Husten und Kopfschmerzen, fördert freies Durchatmen. Nicht für Babys und Kleinkinder geeignet.

Pfefferminze – frisch, krautig, klar. Ein sehr vielseitig anwendbares Öl. Der Mentholgehalt der Pfefferminze wirkt erfrischend. So soll Pfefferminz aber auch antioxidativ und schmerzstillend wirken. Zudem trägt es zu einer besseren Konzentration und mehr Energie bei.

Minze

Anwendung ätherischer Öle

Ätherische Öle werden am besten über die Haut oder unsere Schleimhäute aufgenommen. Also inhaliert, eingerieben oder eingenommen. Daher gilt auch immer, auf einen vorsichtigen Umgang zu achten. Bereits niedrige Dosen reichen für einen gesundheitsfördernden Effekt. So sehr die Öle in der richtigen Dosierung eine wohltuende Wirkung haben, so können sie bei einer falschen Verwendung oder zu hohen Dosen unerwünschte Nebenerscheinungen wie Hautreizungen oder sogar Allergien hervorrufen. Daher ist bei der Nutzung Vorsicht geboten – speziell auch bei Babys und Kindern, für die gewisse Öle wie Eukalyptus und Thymian nicht empfohlen sind. Im Zweifelsfalle empfehlen wir Ihnen, sich mit einem Arzt oder Apotheker abzusprechen. Um die ätherischen Öle inhalieren zu können, eignen sich am besten Aroma Diffuser. Diese befüllen Sie mit Wasser und geben ein paar Tropfen des gewünschten ätherischen Öls hinzu. Auch hier gilt „weniger ist mehr“. Der Diffuser übernimmt dann den Rest der Arbeit und verteilt den Duftnebel im Zimmer.

Wir von Stadler Form haben uns auf die Aroma Diffusion spezialisiert und stylische Vernebler entwickelt, um ätherische Öle bestmöglich anwenden zu können.  Die kleinen Geräte verteilen Ihren Lieblingsduft und verwandeln jeden Raum in Ihre persönliche Wohlfühloase. Neben den Aroma Diffusern bieten wir ein exklusives Sortiment an 100 % natürlichen Duftölmischungen aus ökologisch nachhaltiger und tierversuchsfreier Produktion an. Neben den Sorten Refresh, Relax und Revive stehen ab September 2020 mit Recharge und Relief zwei weitere herrlich duftende Öle zur Auswahl. Somit ist bei uns für jeden Geschmack etwas dabei.

Und wussten Sie schon, dass unsere Luftbefeuchter mit einem Duftstoffbehälter ausgestattet sind, um Ihren Lieblingsduft im Raum verteilen zu lassen?

Lernen Sie hier unsere Aroma Diffuser kennen


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder anderen Themen rund ums Raumklima? Kontaktieren Sie uns per Telefon, E-Mail, Twitter oder Facebook. Und melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmässig über aktuelle Themen informiert zu werden, Erfahrungsberichte über unsere Produkte zu erhalten oder Stadler Form Insights zu lesen.

Stadler Form Newsletter abonnieren

0 Kommentare

* Pflichtfelder

Keine Kommentare vorhanden