Lea Bieri , 22.05.2020

Ist ein Luftwäscher oder Luftreiniger besser für gesunde Raumluft?

Auf der Suche nach einem Gerät für bessere Luftqualität Zuhause, begegnen Ihnen zwangsläufig die Begriffe Luftreiniger und Luftwäscher – zwei Geräte mit unterschiedlichen Funktionsweisen und Vorteilen. Beide sorgen für ein optimales Raumklima und damit für ein besseres Wohlbefinden. Luftreiniger sind ausschliesslich für die Reinigung der Luft konzipierte Geräte. Luftwäscher hingegen sind eine Art Hybrid-Geräte. Sie verfügen über die Fähigkeit, die Luft zu säubern und gleichzeitig zu befeuchten – ob der Luftwäscher für Sie die geeignete Wahl ist, erfahren sie weiter unten. Wir klären über die Unterschiede zwischen Luftreiniger und Luftwäscher auf und helfen Ihnen, sich für das richtige Gerät zu entscheiden.

Keine Lust auf Lesen? Eine Kurzfassung mit dem Wichtigsten zu den Unterschieden erfahren sie hier im Video:

Video Luftreiniger vs. Luftwäscher

Was ist ein gutes und gesundes Raumklima?

Das Bewusstsein für ein gesundes Raumklima steigt stetig. Dass schlechte Luft nicht gut für unsere Gesundheit ist, weiss fast jeder. Dank der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wissen wir, dass die Innenluft 2 bis 5 Mal stärker verschmutzt ist, als die Aussenluft. Wie diese Verschmutzung entsteht und weitere detaillierte Ausführungen dazu, lesen Sie in unserem Blogbeitrag «Gesundheitsrisiko verschmutzte Raumluft». Aber was ist ein gutes Raumklima überhaupt? Die zwei wohl wichtigsten Bestandteile sind die relative Luftfeuchtigkeit und die Sauberkeit der Luft. Damit ist nicht nur der wohlriechende Duft in der Wohnung gemeint, sondern wie stark die Luft mit partikel- und gasförmigen Verschmutzungen belastet ist. Für ein gesundes Raumklima bedarf es deshalb einer Reinigung der Innenluft.

Als angenehm empfunden und damit allgemein empfohlen, wird eine relative Luftfeuchtigkeit von 40–60%. Liegt die Luftfeuchtigkeit permanent unter diesem Wert, kann dies mit einem Luftbefeuchter ausgleichen werden. Liegt der Wert dauerhaft über den 60%, kann ein Luftentfeuchter Abhilfe schaffen. Dieser Wert wird mittels Hygrometer gemessen. Für die Messung der Luftverschmutzung gibt es unterschiedliche Geräte (Partikelzähler, Geräte für Feinstaubbelastung usw.). Da die Quellen der Verschmutzung der Luft unterschiedlicher Natur sind, bedarf es auch unterschiedlicher Messmethoden. Überall dort, wo gelebt wird, ist die Luft negativ belastet. Denn neben dem Menschen selbst, der die Luft mit ausfallenden Haaren, Hautschuppen und dem Ausatmen von Bakterien und Viren belastet, hat auch die Aussenwelt oft einen schlechten Einfluss auf das Raumklima – sowohl Abgase von Fahrzeugen, wie auch Pollen und Staub kommen von aussen nach innen und verschmutzen so die Innenluft. Um diese Belastung zu reduzieren, lohnt sich die Anschaffung eines Luftreinigers oder Luftwäschers. Diese beiden Gerätetypen helfen Ihnen, Ihr Raumklima Zuhause durch die Reinigung der Luft ins Gleichgewicht zu bringen.
 

Luftreiniger: Wie sie funktionieren und was ihre Vorteile sind

Luftreiniger verfolgen ein Ziel; sie befreien die Luft von schädlichen Partikeln und Gasen. Die Partikelreinigung erfolgt über einen HEPA- oder elektrostatischen Filter. Gase und Gerüche werden mittels Aktivkohlefilter gereinigt. Ohne Aktivkohlefilter kann ein Luftreiniger keine Gerüche aus der Luft adsorbieren. Deshalb verfügen die meisten Luftreiniger über eine Kombination von Partikel- und Aktivkohlefilter.

Der Luftreiniger saugt die Luft über die Filter an. Dabei werden Staub, Allergene, Viren, Bakterien, Schimmelsporen, Rauch, flüchtige organische Verbindungen und weitere Verschmutzungen aus der Luft gefiltert. Nach der Reinigung wird die saubere Luft zurück in den Raum gegeben. Luftreiniger optimieren die Luftqualität Zuhause deutlich, was zu besserem Wohlbefinden und zu erholsamerem Schlaf führen kann. Für Allergiker ist die Anschaffung eines Luftreinigers oftmals verbunden mit einer Linderung der Allergiesymptome; was ebenfalls zu deutlich besserem Befinden führt. Verfügt der Luftreiniger zusätzlich über einen Aktivkohlefilter, entfernt er auch Gerüche wie Zigarettenrauch aus der Luft. Unsere Luftreiniger Roger, Roger little und Viktor verfügen alle über einen Aktivkohlefilter und reinigen ihre Luft zuverlässig – auch von Gasen.

Der Einsatz eines Luftreinigers ist grundsätzlich für jeden sinnvoll, dem gesunde Luft Zuhause wichtig ist. Falls Sie zusätzlich permanent eine relative Luftfeuchtigkeit von unter 40% haben, dürfte sich anstelle eines Luftreinigers, die Anschaffung eines Luftwäschers lohnen.
 

Luftreiniger Roger von Stadler Form

Die Eigenschaften und Vorteile eines Luftwäschers

Der Luftwäscher ist ein Hybrid – ein 2 in 1 Gerät. Luftwäscher erhöhen die Luftfeuchtigkeit, während sie gleichzeitig Schadstoffe aus der Luft entfernen. Die trockene und verschmutzte Luft wird angesogen und über Scheiben (auch Scheibenpaket genannt), welche sich im Wasser drehen, befeuchtet und gewaschen. Im Wasser wird die Luft mit der nötigen Feuchtigkeit angereichert, plus werden Partikel und gewisse Gase ausgewaschen. Die befeuchtete und gereinigte Luft wird in den Raum zurückgegeben.

Luftwäscher schaffen in trockener Umgebung ein gesundes Raumklima, durch die Reinigung und gleichzeitige Befeuchtung der Luft. Ein Luftwäscher verringert Irritationen im Rachenbereich, Probleme mit Nasen- und Nebenhöhlen und anderen Krankheiten in Verbindung mit zu trockener Luft. Er hilft zudem trockene Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Da ein Luftwäscher Partikel wie bspw. Pollen aus der Luft wäscht, ist er auch für Allergiker ein Segen. Er lindert Allergiesymptome, welche durch belastete Luft verstärkt werden und lässt Betroffene besser Atmen und Schlafen. Ausserdem eliminieren diese 2 in 1 Geräte gewisse Gerüche aus der Luft. Luftwäscher sorgen somit für ein besseres persönliches Befinden und mehr Vitalität.

Grafik Scheibenpaket Robert

Wenn es Ihnen wichtig ist, Zuhause saubere Luft zu atmen und Ihre Raumluft tendenziell zu trocken ist, dann ist ein Luftwäscher die perfekte Lösung. Mit einem solchen 2 in 1 Gerät – Luftreiniger und Luftbefeuchter – wie unserem George oder Robert, können Sie Ihre Bedürfnisse in Bezug auf ein gesundes Raumklima mit nur einem Gerät decken.

Von einem Luftwäscher raten wir ab, wenn Sie in Ihrem Zuhause auch im Winter stets eine relative Luftfeuchtigkeit von über 50% feststellen. Haben Sie also nie zu trockene Luft, dann ist ein Luftreiniger das richtige Gerät.
 

Luftwäscher und Luftreiniger im direkten Vergleich

Vergleichstabelle Luftreiniger vs Luftwäscher
*= mässig | ** = okay | *** =gut | **** = sehr gut | ***** = herausragend


Luftreinigung
Im direkten Vergleich ist der Luftreiniger in Bezug auf die Reinigung der Spezialist und erhält daher die volle Punktzahl. Der Luftwäscher erbringt ebenfalls starke Leistungen beim Auswaschen von Partikeln und gewissen Gerüchen, kommt aber nicht ganz an die Leistung der Luftreiniger ran.

Befeuchtung
In diesem Punkt erhält der Luftreiniger keinen Punkt, da er über keine Funktion für die Befeuchtung verfügt. Der Luftwäscher hingegen erhält hier die volle Punktzahl, da er sehr effizient in der Luftbefeuchtung ist.

Reinigungsaufwand
Der Luftreiniger ist unkompliziert und erfordert wenig Zuwendung. Es muss lediglich hie und da der Vorfilter abgesaugt werden und je nach Modell sind alle 8–12 Monate die Filter zu ersetzen.
Die Reinigung des Luftwäschers ist etwas aufwändiger. Grund dafür ist, dass das Scheibenpaket und die Wasserwanne mindestens einmal pro Woche gereinigt werden müssen, um die aus der Luft gewaschenen Verschmutzungen auszuspülen.

Betriebskosten
Verfügt ihr Luftreiniger nicht über einen abwaschbaren Filter, so entstehen regelmässig Kosten für das Ersetzen der Filter. Die empfohlene Einsatzdauer der Filter ist je nach Modell und Hersteller unterschiedlich. Der Luftwäscher ist hier im Vorteil, da das Wasser das Filtermedium ist. Bei unseren Modellen sollte einmal pro Jahr der Water Cube ersetzt werden – ist ein empfohlenes Zubehör zur Verbesserung der Hygiene, jedoch kein fester Bestandteil des Gerätes.
 

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder zu unseren Geräten? Wünschen Sie eine Beratung? Wir sind gerne für Sie da!
Sie erreichen uns per Telefon, E-Mail oder via Kontaktformular.


Jetzt Newsletter abonnieren!

0 Kommentare

* Pflichtfelder

Keine Kommentare vorhanden