Häufig gestellte Fragen zu Jasmine

Wenn beide LED leuchten, ist der Intervall-Modus eingestellt. Im Intervall-Modus beduftet Jasmine während 10 Minuten, schaltet sich für 20 Minuten aus und danach wieder für 10 Minuten ein. 

Es können beliebige handelsübliche Duftstoffe, Aromaöle oder ätherische Öle verwendet werden, sofern diese KEINEN Alkohol enthalten. Alkohol kann Jasmine beschädigen. Geräte, die durch solche Zusätze beschädigt werden, sind von der Garantie ausgeschlossen.

Wir empfehlen 2-3 Tropfen des Duftöls ins Wasser zu geben. Je nach gewünschter Intensität des Dufts können Sie die Anzahl Tropfen variieren.

Schütten Sie das Wasser in Jasmine komplett aus. Reinigen Sie den Wasserbehälter mit einem feuchten Tuch bis keine Rückstände mehr vorhanden sind. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Lüftungsöffnung gelangt. Befüllen Sie Jasmine erneut mit Wasser und geben Sie das neue Duftöl dazu.

Sie können den Wasserbehälter mit einem handelsüblichen Entkalkungsmittel reinigen. Vermischen Sie das Entkalkungsmittel mit Wasser gemäss Angabe auf der Verpackung. Versuchen Sie nicht die Membrane mit einem harten Gegenstand freizukratzen. Bei hartnäckigen Verkalkungen empfehlen wir Ihnen das Gerät mehrmals nacheinander zu entkalken. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Lüftungsöffnung gelangt. Nach dem Entkalken das Unterteil sorgfältig ausspülen und gründlich trocknen. Reinigen Sie das Oberteil regelmässig mit einem feuchten Tuch.

Nein, Jasmine muss nach dem Stromunterbruch manuell wieder eingeschaltet werden.

Hier ist eine Liste mit Empfehlungen, die beeinflussen, wie intensiv der Duft wahrnehmbar ist:

  • Erhöhen Sie die Anzahl Tropfen Duftöl/Duftstoff im Bedufter
  • Probieren Sie verschiedene Arten von Düften/ätherischen Ölen aus. Wie intensiv der Duft wahrnehmbar ist, hängt vor allem von der Qualität des Duftes selbst ab (synthetisch, natürlich, Inhaltsstoffe etc.). Es ist vergleichbar mit Wein: die Qualität zählt und der Duft verändert sich im Laufe der Zeit. Unserer Erfahrung nach lassen sich die besten Resultate erzielen, wenn 100% reines ätherisches Öl von hoher Qualität und Konzentration verwendet wird
  • Die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit beeinflussen, wie wahrnehmbar der Duft ist. Je trockener die Raumluft, desto weniger wahrnehmbar ist der Duft
  • Ein hoher Luftaustausch (geöffnete Fenster und/oder zentrale Lüftung sowie Klimaanlage) wirkt sich direkt auf die Duftwahrnehmung aus, da der Duft schneller wegtransportiert wird. Die Reduzierung der Belüftung und der Ort des Bedufters – nicht neben einer Lüftungsöffnung – tragen dazu bei, dass der Duft länger in der Luft bleibt, womit die Duftwahrnehmung intensiviert wird. Auch gekippte Fenster bewirken einen hohen Luftaustausch
  • Vergewissern Sie sich, dass der Raumbedufter dort positioniert ist, wo der Duft am meisten gewünscht wird, am besten mind. 70 cm über dem Boden
  • Reinigen Sie das Innere des Bedufters mindestens einmal wöchentlich und achten Sie darauf, dass die Membrane sorgfältig von jeglichen Öl-/Duftrückständen gereinigt wird. Die Membrane kann verstopft werden, was zu einer geringeren Leistung und einer geringeren Wahrnehmbarkeit des Duftes führt
  • Überprüfen Sie, wie viel von der Wasser/Duftöl-Mischung in der Wasserwanne verblieben ist: bei Jasmine nach 8 Stunden im Dauerbetrieb oder 24 Stunden im Intervall-Modus. Wenn nach dieser Zeit mehr als nur ein bisschen Wasser/Duftöl-Mischung zurückgeblieben ist, muss der Bedufter möglicherweise repariert werden

Fehlt die Antwort zu Ihrem Problem? Bitte erfassen Sie hier Ihre Frage und wir melden uns bei Ihnen.

* Pflichtfelder