Luftwäscher

Luftwäscher sind leistungsstarke 2in1-Geräte. Sie sind Luftreiniger und Luftbefeuchter in einem.



Luftreiniger und Luftbefeuchter sind zwei komplett unterschiedliche Geräte. Während ein Luftbefeuchter die zu trockene Luft befeuchtet, filtert der Luftreiniger Verunreinigungen wie Partikel, Pollen, Feinstaub, Viren, Bakterien und Tierhaare sowie schädliche Gase (schlechte Gerüche, flüchtige organische Verbindungen, Zigarettenrauch) aus der Luft. Ein Luftwäscher kombiniert diese beiden Funktionen.
 

Symbolbild verschmutzte Luft

Das Problem: Trockene und verschmutzte Luft

Ein gesundes Raumklima wird immer wichtiger, da wir vermehrt Zeit Zuhause verbringen. Die Luft in Innenräumen ist gemäss WHO bis zu 5x stärker mit Verschmutzungen belastet als die Aussenluft. Unabhängig davon, wie sauber die Luft ist, ist auch die relative Luftfeuchtigkeit ausschlaggebend für eine optimale Luftqualität. Ist das Raumklima aus dem Gleichgewicht, zum Beispiel durch starke Verschmutzung und zu trockener Luft, kann sich das negativ auf die Gesundheit auswirken.

Mehr über verschmutzte Raumluft erfahren!

Auswirkung auf die Gesundheit

Bei Personen, welche bereits ein geschwächtes Immunsystem haben, können durch trockene und verschmutzte Luft Krankheits- und Allergie-Symptome verstärkt werden. Bei vermeintlich gesunden Menschen kann der regelmässige Aufenthalt in Räumen mit schlechter Luft das Immunsystem schwächen. Grund dafür ist, dass trockene Luft auch den Körper austrocknet – besonders die Schleimhäute. Erreger wie Bakterien und Viren können sich auf trockenen, gereizten Schleimhäuten einfacher absetzen und gelangen so schneller in den Organismus. Auch in der Luft bleiben Bakterien und Viren länger, wenn es trocken ist.  In der Luft sind dann nicht genügend Wassermoleküle, welche die Viren und Bakterien binden und schneller zu Boden bringen. Längere oder wiederkehrende Aufenthalte in Räumen mit schlechter Luft können von kleinen Beschwerden wie trockenen Augen bis zu ausgeprägtem Reizhusten und Erkältungen mit sich bringen. Manchmal ist ein erstes Anzeichen dafür schlechter Schlaf oder häufiges unkonzentriert sein.

Die Verschmutzung kann nicht gemessen werden. Verfügt der Raum aber über keine spezielle Belüftung, welche die Luft auch reinigt, kann davon ausgegangen werden, dass die Raumluft belastet ist. Wird ein Wert von unter 40% relative Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer gemessen, ist es Zeit zu handeln.

 

 

 

Symbolbild Allergie
Luftwäscher Scheibenpaket

Lösung gegen trockene und verschmutzte Luft

Nun kann für jedes der beiden Probleme ein separates Gerät angeschafft werden;
gegen die zu trockene Luft, hilft ein Luftbefeuchter. Dieser reichert die Luft mit Feuchtigkeit an, bis der Wert wieder im empfohlenen Bereich von 40-60% liegt. Um die Luft zu reinigen, empfiehlt sich ein Luftreiniger. Dieser filtert Bakterien, Pollen, Feinstaub, Viren und Tierhaare über einen Filter aus der Luft und gibt die saubere Luft wieder in den Raum ab.

Oder Sie entscheiden Sich für einen Luftwäscher, welcher die perfekte Kombination aus Luftbefeuchter und Luftreiniger ist. Sie müssen so nur ein Gerät anschaffen und pflegen. Damit schlagen Sie gleich zwei Fliegen auf einen Streich.

Wie ein Luftwäscher funktioniert

Luftwäscher Robert von Stadler Form

Luftwäscher sind die perfekten 2in1-Geräte bei trockener und verschmutzter Luft. Sie arbeiten mittels Scheiben, welche sich im Wasser drehen. Die Luft wird angezogen und über diese sich drehenden Scheiben geleitet. In der Wasserwanne im Inneren werden Partikel, Pollen, Feinstaub, Bakterien, Viren und Tierhaare aus der Luft gewaschen. Gleichzeitig nimmt die Luft Feuchtigkeit mit auf. Die saubere und befeuchtete Luft wird dann wieder zurück in den Raum abgegeben. So übernimmt der Luftwäscher die Funktion von beiden Kollegen; Luftreiniger und Luftbefeuchter.

Und genau das macht den Luftwäscher zum 2in1-Helden. Sie benötigen nur ein Gerät und lösen damit zwei Probleme. Der Luftwäscher kann beim Einsatz von Klimaanlagen auch im Sommer ein wahrer Freund und Helfer sein. Klimaanlagen trocknen die Luft vermehrt aus und transportieren so vermehrt Bakterien und Viren durch die Luft. Oft werden sie auch von Ärzten empfohlen, da sie sich gerad für Allergiker hervorragend eignen.

Natürlich bedarf es einer regelmässigen Reinigung von Luftwäschern, da mit einem Wasserwannen-System gearbeitet wird. Diese ist aber einfach und schnell erledigt.

Hier das Reinigungsvideo ansehen

 

Luftwäscher George von Stadler Form

Kennen Sie schon unsere 2in1-Helden George und Robert?

George ist ausgeglichen und leistungsfähig, er befeuchtet Räume bis 60 m2 / 150 m3 und reinigt die Luft auf 49 m2 / 123 m3 mit 4 Leistungsstufen. Seine Wasserwanne ist spülmaschinenfest und der Luftfilter ist abwaschbar. George filtert in 30 Minuten 66% aller Partikel aus der Luft und reduziert Gerüche (Zigarettenrauch) in der gleichen Zeit bis zu 100%.


Jetzt George kennenlernen

 

Luftwäscher Robert von Stadler Form

Robert ist der Mitbewohner für Grosses mit einem leichten Fokus auf die Befeuchtung, was bei besonders trockener Luft ein Vorteil ist. Er befeuchtete Räume bis 80 m2 / 200 m3 und reinigt bis 29 m2 / 72 m3 und das mit vier Leistungsstufen. Er verfügt über abwaschbare Luftfilter, ist energiesparend und kann auch Duftöl in der Luft verteilen. Robert filtert in 30 Minuten bis 50% aller Bakterien aus der Luft und reduziert Gerüche (Zigarettenrauch) bis 94% in der gleichen Zeit.


Hier Robert entdecken