Woman with thermostat

Nadine Walder , 25. November 2022

Luftfeuchtigkeit messen

Hygrostat – was er macht und wann er sinnvoll ist

Die beiden Begriffe Hygrometer und Hygrostat tauchen im Zusammenhang mit der Messung relativer Luftfeuchtigkeit häufig auf. Ein Hygrometer ist ein reines Messinstrument, das die relative Luftfeuchtigkeit in einem Raum misst. Aber was ist ein Hygrostat und wozu brauchst du ihn? Dieses Gerät bzw. die entsprechende Funktion des Geräts kommt zur Anwendung, wenn es um die automatische Steuerung der Luftfeuchtigkeit geht. In diesem Artikel erfährst du, was ein Hygrostat genau ist, wozu er dient und welche Vorteile er mit sich bringt. 


Was ist ein Hygrostat: Definition und Anwendungsbereiche 

Ein Hygrostat ist ein Sensor. Er kann als separates Gerät zur Steuerung von Luftbefeuchtern und Luftentfeuchtern gekauft werden oder ist bereits in diesen Geräten eingebaut. Der Hygrostat misst und kontrolliert die relative Luftfeuchtigkeit in einem Raum. Das Gerät besteht aus zwei Bestandteilen: einem Sensor für die Messung und einem Schalter, der den Luftbefeuchter oder Luftentfeuchter regelt. 

Der Hygrostat wird in der Luftbefeuchtung und Luftentfeuchtung eingesetzt. Er dient dazu, die gewünschte Luftfeuchtigkeit genau einstellen zu können. Auch begünstigt er den energieeffizienten Betrieb, da er dafür sorgt, dass Luftbefeuchter und Luftentfeuchter nur so lange laufen, bis die gewünschte Feuchtigkeit erreicht ist. Dann werden die Geräte durch den Hygrostaten automatisch ausgeschaltet. 

Es gibt verschiedene Befeuchtungssysteme. In einigen Geräten sollte ein Hygrostat unbedingt eingebaut sein, bei anderen ist es weniger wichtig. Ultraschallvernebler und Verdampfer sind aktive Befeuchter und können zu Überbefeuchtung führen. Um Schäden zu verhindern, muss die Befeuchtungsleistung dieser Geräte überwacht werden bzw. mit einem Hygrostaten reguliert werden. Verdunster sind demgegenüber selbstregulierende Systeme. Sie nehmen nur so viel Feuchtigkeit auf, wie die Luft bei der aktuellen Temperatur benötigt. Verdunster brauchen deshalb nicht zwingend einen Hygrostaten, da keine Gefahr der Überbefeuchtung besteht. Bei Luftentfeuchtern ist der Einbau eines Hygrostaten ebenfalls sehr empfohlen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Luft nicht zu stark austrocknet. 

Vor dem Kauf eines Luftbefeuchters oder Luftentfeuchters solltest du darauf achten, ob im Gerät ein Hygrostat eingebaut ist oder nicht. Wenn kein Hygrostat eingebaut ist, solltest du in Erwägung ziehen, einen separaten Hygrostaten zur Steuerung zu kaufen. Denke ansonsten daran, die Luftfeuchtigkeit selbst zu überwachen und den Luftbefeuchter oder Luftentfeuchter selbst ein- und auszuschalten, damit es zu keiner Überproduktion von Feuchtigkeit bzw. Trockenheit kommt.

Stadler Form Eva little black

Das tut ein Hygrostat: Funktionsweise

Ein Hygrostat funktioniert sehr ähnlich wie ein Thermostat. Während der Thermostat sich um die optimale Raumtemperatur kümmert, sorgt der Hygrostat für die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum. Der Thermostat vergleicht die gemessene Raumtemperatur mit einem vorab definierten Sollwert. Steigt die Temperatur über den eingestellten Sollwert, schaltet der Thermostat die Heizung aus. Sinkt die Temperatur unter den eingestellten Sollwert, schaltet er die Heizung wieder an.      

Der Hygrostat macht das gleiche mit der Luftfeuchtigkeit. Der Hygrostat schaltet den Luftbefeuchter automatisch aus, sobald die relative Luftfeuchtigkeit über den eingestellten Sollwert steigt. In der Luftentfeuchtung schaltet der Hygrostat den Luftentfeuchter automatisch aus, wenn die Luftfeuchtigkeit unter den voreingestellten Wert sinkt.

Stadler Form Albert close-up

Im Gegensatz zur Temperatur besitzen wir Menschen grundsätzlich keine gute Sensorik für die Luftfeuchtigkeit. Wenn es in unserem Zuhause kälter oder wärmer wird, können wir das früher oder später wahrnehmen. Wir nehmen aber nicht spürbar wahr, wenn sich die Luftfeuchtigkeit verändert. Eine zu feuchte oder zu trockene Luft kann jedoch die Gesundheit schädigen. Es ist daher umso wichtiger, für eine konstant ideale Luftfeuchtigkeit zu sorgen. Allgemein empfohlen wird eine relative Luftfeuchtigkeit für Wohn- und Arbeitsräume von 40% bis 60%. Die automatische Steuerung deines Luftbefeuchters und Luftentfeuchters hilft dir dabei und bietet viele weitere Vorteile.

Ideale Luftfeuchtigkeit bei effizientem Stromverbrauch

Stadler Form Albert Laundry

Im Keller oder im Trocknungsraum ist die Luft oft zu feucht. Ein Entfeuchter mit einem Hygrostaten kümmert sich darum und schaltet automatisch ein, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist. Ist der Sollwert erreicht, schaltet der Luftentfeuchter automatisch wieder ab. So kannst du dir den täglichen Gang in den Keller sparen und dir trotzdem sicher sein, dass dort ein ideales Klima herrscht.

Stadler Form Karl big livingroom

Wird im Winter die Luft zu trocken, sorgt der Hygrostat im Luftbefeuchter automatisch für die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum. Wird die Luft zu trocken, schaltet sich der Luftbefeuchter automatisch ein. Sobald die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht ist, schaltet er automatisch aus. So besteht nie die Gefahr einer Überbefeuchtung.

Individuelle Einstellungsmöglichkeiten nach eigenem Befinden

Ein grosser Pluspunkt ist, dass du den Hygrostaten auf einen Feuchtigkeitswert einstellen kannst, wie es dir am liebsten ist. Aus diesem Grund haben die meisten unserer Stadler Form Luftbefeuchter und alle unsere Luftentfeuchter diese Funktion integriert. Die Verdunster würden, wie bereits erwähnt, eigentlich keinen Hygrostaten benötigen. Trotzdem schätzen es viele unserer Kundinnen und Kunden, dass sie den Wert der relativen Luftfeuchtigkeit selbst wählen können und das Gerät bei Erreichung des eingestellten Sollwerts automatisch ausschaltet.

Stadler Form Theo wardrobe

Ein Hygrostat lässt dir also die freie Wahl, welches für dich die ideale Luftfeuchtigkeit ist. Bei unseren Luftbefeuchtern Karl und Karl big kannst du zum Beispiel die Luftfeuchtigkeit im Bereich von 40–55% frei wählen. Auch bei unserem Luftentfeuchter TheoTheo kannst du auswählen, ob dir eine relative Luftfeuchtigkeit von 40%, 50% oder 60% am liebsten ist. Luftbefeuchterin Eva bietet dir die Möglichkeit zwischen einer Luftfeuchtigkeit von 30-75% zu wählen und hat zudem eine integrierte WiFi-Funktion. Und unser 2 in 1 Luftbefeuchter und Luftreiniger George schliesslich kann auf eine Luftfeuchtigkeit von 40%, 45%, 50% oder 55% eingestellt werden. Mit der Wahl eines Geräts mit einem Hygrostaten machst du also alles richtig.


Bei Fragen rund ums Raumklima sind wir gerne für dich erreichbar. Oder melde dich für unseren Newsletter an, um regelmässig über aktuelle Themen informiert zu werden, Erfahrungsberichte über unsere Produkte zu erhalten oder Stadler Form Insights zu lesen.

Passende Produkte dazu

Alle Produkte entdecken
360 Model
(33)
Eva
$ 210.00
360 Model
(33)
Eva
$ 210.00
(5)
Eva little
$ 149.00
(5)
Eva little
$ 149.00
360 Model
(10)
George
$ 325.00
360 Model
(2)
Karl
$ 249.00
360 Model
(3)
Karl big
$ 379.00
(36)
Oskar
$ 169.00
(36)
Oskar
$ 169.00