Wasps around meat

Nadine Walder , 5. Juli 2024

Aromatherapie

Ätherische Öle gegen Wespen: Natürliche Abwehr für einen wespenfreien Sommer

Sommer, Sonne, Grillpartys – die perfekte Zeit, um draussen zu entspannen und das Leben so richtig zu geniessen. Doch genau dann, wenn wir es uns auf der Terrasse oder im Garten gemütlich machen, tauchen sie auf: Wespen. Diese kleinen Plagegeister können einem schnell die gute Laune vermiesen. Doch zum Glück gibt es natürliche Wege, um Wespen fernzuhalten, ohne gleich zur chemischen Keule greifen zu müssen. Ätherische Öle wie Lavendel- oder Zitronenöl sind wahre Geheimwaffen im Kampf gegen die lästigen Insekten. Erfahre, wie diese Öle wirken, wie du sie anwenden kannst und welche weiteren Hausmittel es gibt, um Wespen in Schach zu halten.


Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten


Wasp on a leave

Das erfährst du in diesem Artikel: 

  1. Wespen und ihre Rolle im Ökosystem
  2. Warum ätherische öle gegen Wespen wirksam sind?
  3. Welche Duftöle sind hilfreich gegen Wespen 
  4. Anwendung ätherischer Öle gegen Wespen 
  5. Weitere Tipps und Hausmittel gegen Wespen 

Wespen und ihre Rolle im Ökosystem

Wasp on a flower

Für uns Menschen stellen Wespen zwar meist nichts weiter als Plagegeister dar, aber in der Natur erfüllen sie wichtige Aufgaben. Darum solltest du Wespen nicht mit chemischen Mitteln bekämpfen oder gar töten. Wespen sind effektive Schädlingsbekämpfer, da sie zahlreiche Insekten wie Blattläuse und Fliegen jagen und fressen. Sie gelten als Gesundheitspolizei unter den Tieren, da sie unter anderem tote Insekten verwerten. Zudem tragen Wespen, wie andere Tiere, zur Bestäubung von Pflanzen bei. 

Warum ätherische Öle gegen Wespen wirksam sind?

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Pflanzenessenzen, welche eine Vielzahl von Wirkstoffen enthalten. Viele dieser Stoffe wirken auf Insekten abschreckend. Wespen reagieren besonders empfindlich auf bestimmte Duftstoffe, die in ätherischen Ölen enthalten sind. Grund dafür ist, dass die Duftmoleküle ihre Sensorik überlasten und sie somit abschrecken. Viele ätherische Öle enthalten natürliche Repellentien, die Insekten abschrecken. Repellentien sind Substanzen, die dazu dienen, Insekten oder Schädlinge durch ihren Geruch oder Geschmack abzuschrecken und fernzuhalten. Die Repellentien, wie Linalool und Citronellal, stören die Geruchsrezeptoren der Wespen, was sie desorientiert und von der Quelle fernhält. Der Geruch dieser Stoffe ist für Wespen unangenehm bis unerträglich, daher meiden sie Umgebungen mit solchen Düften.

Welche Duftöle sind hilfreich gegen Wespen?

Stadler Form essential oils lemon and lavender

  • LavendelölLavendelöl ist bekannt für seinen für den Menschen angenehmen Duft und seine beruhigende Wirkung. Für Wespen jedoch ist der intensive Geruch alles andere als einladend. Die enthaltenen Wirkstoffe schrecken Wespen ab, ohne sie zu schädigen. 
  • Zitrusöle: Zitrusöle, wie Zitronenmelisseöle, Zitronengras-Öl, Zitronenöl und Orangenöl sind ebenfalls wirksam beim Fernhalten von Wespen. Der frische, zitronige Duft dieser Öle ist für Wespen unangenehm und hält sie auf Abstand. Die Wirkstoffe in diesen Ölen wirken bedrohlich auf Insekten. 
  • Citronella-Öl: Citronella-Öl ist bekannt für seine stark abstossende Wirkung auf eine Vielzahl von Insekten, einschliesslich Wespen. Der Hauptbestandteil Citronella überlastet die Geruchssensoren der Wespen, was sie fernhält
  • Pfefferminzöl: Dieses Öl hat einen intensiven, frischen Duft, den Wespen meiden. Die enthaltenen Menthol-Verbindungen wirken stark abschreckend. 
  • Eukalyptusöl: Dieses ist ebenfalls ein wirksames Mittel gegen Wespen. Sein starker, aromatischer Duft schreckt die Insekten ab. Die im Eukalyptusöl enthaltenen Eucalyptole überlasten die Geruchssensoren der Wespen, was sie desorientiert. 
  • Teebaumöl: Dieses Öl hat eine charakteristische würzige, frische und leicht erdige Duftnote, die Wespen nicht mögen. Die enthaltenen Terpene wirken stark abschreckend. 
  • Nelkenöl: Dieses Öl hat einen würzigen Duft, der von Wespen gemieden wird. Die Duftstoffe der enthaltenen Eugenol-Verbindungen werden von den Wespen als unangenehm empfunden.

Anwendung von ätherischen Ölen gegen Wespen

Bei der Anwendung von ätherischen Ölen ist die richtige Dosierung und Mischung entscheidend. Generell reichen wenige Tropfen ätherisches Öl aus, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Eine Überdosierung ist auch für uns Menschen unangenehm und kann zu Hautreizungen führen. Ätherische Öle sollten, wenn direkt auf die Haut aufgetragen, immer in einem Trägeröl oder in Wasser verdünnt werden, um Reizungen zu vermeiden. 

Sprays lassen sich leicht herstellen, indem man 5 bis 15 Tropfen (je nach gewünschter Intensität) ätherisches Öl in 100 ml Wasser mischt und in eine Sprühflasche füllt. Vor jeder Anwendung sollte die Flasche gut durchgeschüttelt werden. Alternativ kann man einen Aroma Diffuser oder Duftlampen verwenden, um den Duft kontinuierlich zu verbreiten. Getränkte Tücher, die in die Nähe von Bereichen gelegt werden, die wespenfrei bleiben sollen, sind eine weitere praktische Möglichkeit. 

Teste ätherische Öle vor der Anwendung immer auf einer kleinen Hautstelle, um sicherzustellen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten. In Absprache mit Arzt*Ärztin oder Apotheker*in können ätherische Öle auch auf die Haut aufgetragen werden. Dies sollte Immer verdünnt appliziert werden, um Irritationen zu vermeiden. Sind Babys und kleine Kinder anwesend, ist besondere Vorsicht geboten und ätherische Öle sollten mit Bedacht, in geringer Konzentration und in Absprache mit medizinischen Fachpersonen angewendet werden. Auf gewisse Öle wie Eukalyptus und Thymian sollte verzichtet werden.

Weitere Tipps und Hausmittel gegen Wespen

Wasps drinking lemonade

Neben ätherischen Ölen gibt es weitere Hausmittel, die helfen können, Wespen auf natürliche Weise fernzuhalten:

  • Stecke einige Nelken in eine halbe Zitrone oder Orange und platziere sie auf dem Tisch. 
  • Empfehlenswert ist ebenfalls das Pflanzen von Basilikum auf dem Balkon oder der Terrasse, denn Wespen hassen diesen Geruch. 
  • Auch das Anpflanzen von Lavendel eignet sich zur Wespenabwehr. 
  • Einige Menschen schwören auf das Verbrennen von Kaffeepulver oder das Verteilen von Kupfermünzen auf dem Tisch, um Wespen fernzuhalten. 

Zusätzlich zu diesen Hausmitteln gibt es praktische Tipps, um Wespen von vornherein zu vermeiden. Decke Speisen und Getränke im Freien ab, um die Plagegeister nicht anzulocken. Verzichte auf stark duftende Parfüms und Lotionen, da diese Wespen ebenfalls anziehen können. 


Ätherische Öle wie Lavendel-, Citronella- oder Teebaumöl sind effektive und natürliche Mittel, um Wespen fernzuhalten. Durch die richtige Anwendung dieser Öle kannst du die Zeit im Freien geniessen, ohne von den lästigen Tierchen gestört zu werden. Neben ätherischen Ölen gibt es die oben genannten Tipps, die helfen, Wespen in Schach zu halten. Mit diesen leicht umsetzbaren Massnahmen steht einem entspannten und wespenfreien Sommer nichts mehr im Weg. 

Kennst du weitere Tipps, um Wespen fernzuhalten? Teile sie uns gerne per E-Mail mit!


Möchtest du mehr darüber erfahren, wie Aromatherapie genau funktioniert und wie sie dir zu mehr Wohlbefinden und besserer Stimmung verhelfen kann?

Mehr zum Thema Aromatherapie


Bei Fragen rund ums Raumklima sind wir gerne für dich erreichbar. Oder melde dich für unseren Newsletter an, um regelmässig über aktuelle Themen informiert zu werden, Erfahrungsberichte über unsere Produkte zu erhalten oder Stadler Form Insights zu lesen.

Passende Produkte dazu

Alle Produkte entdecken
(0)
Duftöl Lemon
EUR 7.90
(0)
360 Model
(1)
Nora
EUR 79.00
360 Model
(4)
Sophie
EUR 99.00