Claudia Eidenberg , 19.05.2020

Motorrad fahren und Luftentfeuchter – eine schräge Kombination?

Schon lange hegt Motorrad-Fan Claudia den Wunsch, selber ein Motorrad zu lenken. Vor knapp einem Jahr hat sie es zum ersten Mal gewagt. In diesem Blog-Beitrag erzählt sie uns, welches Gefühl Motorrad fahren in ihr auslöst, welche Bedeutung gute Motorradbekleidung hat, und verrät uns, weshalb jeder Biker einen Entfeuchter besitzen sollte.

Letzten Sommer habe ich einen lang ersehnten Traum in Angriff genommen – lernen Motorrad zu fahren. Eigentlich wollte ich schon viel früher damit beginnen, aber wie so oft im Leben, ist immer etwas dazwischengekommen.

Das Gefühl von Freiheit muss auf einem Motorrad unendlich sein. Vor allem, wenn man den Fahrtwind so richtig spüren kann. Es hat auch etwas Rebellisches an sich, wenn man sich die Motorradkluft überzieht, auf sein Gefährt sitzt und los düst. Ich stehe zwar noch am Anfang meines Biker-Lebens, aber das Fieber hat mich jetzt schon total gepackt. Diese Glücksgefühle nach einer Ausfahrt sind unbeschreiblich.

Selfie Claudia und ihr Motorrad

Momentan befindet sich mein zweirädriger Partner im Winterschlaf. Aber nicht mehr lange, da das Wetter langsam wieder wärmer und ausfahrtauglicher wird. Ich freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf die erste Ausfahrt in diesem Jahr!

Jetzt komme ich zum eigentlichen Thema: Was hat ein Luftentfeuchter mit Motorrad fahren zu tun? Ausser zwei Räder haben die beiden Maschinen ja wirklich nichts gemeinsam. Nun, die vorher erwähnte Motorradkluft hat eine wichtige Funktion: Sie schützt mich! Nicht nur bei Stürzen, sondern auch vor dem Wetter. Damit sie diesen Anforderungen entsprechen kann, muss sie aus abriebfestem und hitzeresistentem Material hergestellt sein. Diese Vorgaben machen eine Motorradkombi nicht gerade zu einem luftigen Outfit. Dementsprechend warm kann es unter den Schichten werden. Da ich ehrlich gesagt keine Lust (und Zeit) habe, meine Jacke und Hose nach jeder Tour zu waschen, musste ich mir eine Alternative suchen, die verschwitzte Kleidung zu trocknen.

Albert little trocknet feuchte Motorradkleider

Die Lösung lag, beziehungsweise, stand nahe: mein Albert little Entfeuchter! Da ich ihn den Sommer hindurch sowieso öfters laufen lassen muss, weil sich sonst meine Wohnung innert Kürze in ein kleines Treibhaus verwandelt, kann ich damit auch gleich meine Motorradbekleidung trocknen. Dazu hänge ich sie einfach in der Nähe von Albert little auf und dieser übernimmt den Rest der Arbeit. Und das macht er ziemlich gut. Wenn ich ihn über Nacht laufen lasse, ist am nächsten Morgen alles trocken und einer neuen Spritztour steht nichts mehr im Weg. Ein Entfeuchter ist nicht gerade der Inbegriff von etwas Rebellischem, aber hey, das muss ja sonst keiner wissen. ;)

In dem Sinne: Stay dry and safe!

Bei Fragen zu Luftentfeuchtern oder anderen Themen rund ums Raumklima sind wir erreichbar per Telefon, E-Mail, Twitter oder Facebook. Oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmässig über aktuelle Themen informiert zu werden, Erfahrungsberichte über unsere Produkte zu erhalten oder Stadler Form Insights zu lesen.

Stadler Form Newsletter abonnieren

Bleiben Sie gesund!

0 Kommentare

* Pflichtfelder

Keine Kommentare vorhanden