Stadler Form Team: Claudia Eidenberg Claudia Eidenberg , 03.06.2019

Wir stellen uns vor - Claudia

Sie sind auf der Suche nach wertvollen Tipps und Informationen rund um das Thema Luft? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir liefern viel Wissenswertes und machen Sie zum Luftexperten! Bevor ich zu Stadler Form gekommen bin, habe ich mich nur am Rande mit diesem Thema und der Wichtigkeit von guter Luft befasst. Schnell durfte ich die Auswirkungen auf meine Gesundheit erfahren und wie einfach sich die eigene Lebensqualität verbessern lässt. Hätte mir damals jemand gesagt, meine Hautprobleme seien auf die Luftfeuchtigkeit zurückzuführen, hätte ich das winkend abgetan. Das wäre ja zu einfach gewesen, oder? Dass ich eine Milbenallergie habe, weiss ich schon länger. Aber nicht, dass sich die Symptome je nach Feuchtigkeitssituation verbessern oder verschlimmern. Und meistens handelt es sich bei mir «nur» um etwa 5–10% Differenz bezüglich der Luftfeuchtigkeit.

Selina gibt bei mir zu Hause den Ton an

So habe ich also als erstes unsere Hygrometer-Dame Selina mit nach Hause genommen und mit geringen Erwartungen aufgestellt. Ich hatte bis anhin das Gefühl, die Luft sei absolut in Ordnung. Nach kurzer Zeit warf ich einen Blick auf Selina und war überrascht: Die Luftfeuchtigkeit lag bei 70%. Dazu muss ich sagen: Es war Sommer und ich lebe in einer Altbauwohnung, unter welcher sich ein Naturkeller befindet. Die Feuchtigkeit von diesem wird regelrecht in meine Wohnung reingedrückt. Also habe ich mir testweise den kleinen Albert little Entfeuchter geholt und laufen lassen. Und siehe da: mit sinkender Luftfeuchtigkeit besserte sich einerseits meine Haut und anderseits auch mein Schlaf. Wenn ich vorher das Gefühl hatte «zu ertrinken», kann ich jetzt viel besser durchschlafen. Das Einzige, was mir momentan noch den Schlaf raubt, ist mein Kater um 04:00 Uhr morgens, wenn er wieder mal seine schwachen fünf Minuten hat und die Wohnung auf den Kopf stellt. Aber das ist ein anderes Thema….

Hygrometer Selina von Stadler Form

Wohlfühloase, dank optimaler Luftqualität

Über die Wintermonate übernahm mein Befeuchter Oskar die Kontrolle über die Luftfeuchtigkeit, da sie ziemlich schnell ins andere Extrem fiel. Und ich dachte, selbst zu vertrocknen. Klar, ist jetzt vielleicht ein wenig überspitzt. Aber wenn ich morgens die Augen kaum aufkriege, weil sie so trocken sind und der Bodylotion-Verbrauch ins Unendliche steigt, wünsche ich mir schnell die feuchteren Zeiten zurück. Albert little hatte ich ein Stockwerk tiefer in den Keller verfrachtet, wo er sich bis jetzt um ein gutes Klima für die Kellerspinnen kümmert. Seine Winterferien sind aber vorbei und bald hole ich ihn wieder zurück in die Wohnung. Bei mir geht es nämlich wieder Richtung Tropenhaus. Meine persönliche Wohlfühlfeuchtigkeit liegt bei 50–55%. Jeder muss selber ein wenig ausprobieren, bis die ideale Feuchtigkeit gefunden ist. Aber im Allgemeinen empfehle ich einen Wert zwischen 40 und 60%. Neben «zu trocken» oder «zu feucht» gibt es noch weitere Faktoren, die zu einer angenehmen Luft beitragen können. Gerne erzählen wir mehr darüber in weiteren Blogartikeln. Was wollten Sie schon immer zu diesem Thema wissen? Schreiben Sie es uns in den Kommentaren.

Luftbefeuchter Oskar von Stadler Form

Über mich

Hi, ich bin Claudia und arbeite bei Stadler Form als Marketing Specialist. Mein Herz schlägt für die Kreativität und ich suche daher privat wie auch auf der Arbeit immer wieder neue Wege, um sie ausleben zu können. Mein Spirit Animal ist ein Flamingo, bin mit Schuhgrösse 39 auf grossem Fuss unterwegs und bei Koriander verabschiede ich mich auf Nimmerwiedersehen. Aber sonst bin ich sehr pflegeleicht.

0 Kommentar

No comments